Captain Tweaks

Captain Tweaks sind Umbauten bestehender Verstärker. Teilweise so radikal, daß man den Ursprung garnicht mehr erkennt. Weder optisch, noch vom Sound.

Fender Amp Tweaks

Marshall Amp Tweaks

Sonstige Amp Tweaks

Basis für die Umbauten ist meist ein Austausch der Trafos gegen Mercury Magnetics Trafos. Denn leider diktiert in den großen Firmen der Rotstift das Design und an einem Transformator kann man viel Geld sparen. Dabei bleibt der Sound dann auf der Strecke.

Aber auch beim Lautsprecher gibts reichlich Potenzial zur Verbesserung. Für den typischen Fender Ton empfehle ich Weber Speaker aus der Vintage Serie. Keramik für die Blackface und Silverface Amps und Alnico für die Tweeds.

Für Marshall Sounds gibts fast keine alternative zu den alten Celestions vor 1979. Nur der aktuelle Celestion V-Type kommt an den Sound der alten Speaker heran.

Natürlich wird auch meistens die Schaltung verbessert oder zusätzliche Features eingebaut. Von der Kanalumschaltung über Leistungsreduzierung mittels Captain Power Soak oder Triode/Pentode Umschaltung bis hin zur kompletten Point-To-Point Handverdahtung ist alles machbar.