Celestion Speaker haben den Rock-Sound nicht nur geprägt, sondern sozusagen erfunden. Was wären die Marshall Verstärker ohne die Speaker von Celestion gewesen?

Leider hatte das aus meiner Sicht in den siebziger Jahren mit dem aussterben der Blackback Speaker ein Ende. Alles was danach kam klingt mir zu hart, zu schrill, zu spitz.

Das änderte sich auch nicht mit dem Vintage 30, der mit Vintage nichts zu tun hat. Und auch alle Greenback Reissues, mit oder ohne Heritage, fielen bei meinen Speaker-Tests einfach durch. Diese Speaker haben nicht mal ansatzweise den Ton den ich suche.

Celestion G12V-Type

Als mir Mr. Tube Amp Doctor von den neuen Celestion Speakern erzählte, hab ich erst mal abgewunken. Meine Erfahrungen mit den aktuellen Celestion Speakern waren desaströs. Da war nix dabei was auch nur ansatzweise akzeptabel war. Aber trotzdem hab ich mal drei Speaker zum Ausprobieren bestellt. Mit den neuen Creambacks war es wie immer. Im direkten Vergleich mit einem 74er G12H Creamback haben sie ziemlich versagt.

 

Aber der neue G12V-Type war nicht schlecht und im Blindtest konnte ich nach einer Weile nicht mehr mit Sicherheit sagen, welcher Speaker welcher war. Und auch die Mit-Tester waren überrascht wie nah der G12V am Original ist.

 

Und nach 72hrs Speaker Shakedown kann ich ihn kaum mehr von einem Pre-Rola unterscheiden.....

 

Drum gibts den Speaker ab sofort hier beim Captain, einzeln oder verbaut in Captain Amps und Captain Cabinets. Und der Preis ist mehr als fair:

 

Celestion G12V-Type    8Ohm    99,-Euro

Celestion G12V-Type  16Ohm    99,-Euro

 

Technische Daten:

Belastbarkeit : 70 Watt
Frequenzbereich: 75-5000 Hz
Sensitivity: 98 dB
Magnet: Keramik

Resonanzfrequenz: 75Hz

Voice Coil: 1,75"

 

Hi Captain,

herzlichen Dank  für Deine fachmännische Reparatur meines Marshall JTM 30 und den Speaker-Upgrade durch den Celestion GV12. Der Amp klingt astrein. Genauer: Er klingt besser als je zuvor. Ich habe den Eindruck, dass er erst jetzt - seit ich ihn vor ca. 16 Jahren gekauft habe - richtig eingestellt ist. Der Gain-Kanal klang zuvor immer lustlos und schlapp. Erst jetzt, nachdem Du den Amp eingestellt hast, passen Master Volume, die Lautstärkeregelung im Clean-Kanal und im Gain-Kanal richtig ausgewogen zusammen. Der Celstion GV 12 ist schon zu Beginn des Einspielens schön rund und satt im Sound.

Beste Grüße,
Axel

 

 

 

Speaker Shakedown

Ein großer Unterschied von neuen gegenüber alten Speakern ist, dass sie eben neu sind. Ungespielt. Die Speaker sind noch nicht eingespielt, sagt man. Alles ist noch steif und starrig und muß sich erst mal einlaufen.

Man kann die Speaker einfach spielen und nach einer gewissen Zeit wird sich der Ton merklich ändern.

Wer nicht soviel Zeit hat, kann seine Speaker in der Captain Guitar Lounge einschwingen lassen. In einer Apperatur wird der Speaker bei ca. 50% Nennlast 24 oder 72 Stunden weichgespielt.

Die eingeschwungenen Speaker haben weichere, rundere Bässe und die kratzigen Höhen werden reduziert.

 

Speaker Shakedown 24hrs:  27,- Euro

Speaker Shakedown 72hrs:  47,- Euro

 

Speaker Check

Welcher ist der richtige Lautsprecher für Dich? Welcher Speaker passt zu Deinem Amp, Deiner Gitarre, zu Deiner Spielweise?

 

Ich kann Dich beraten, aber ausprobieren ist besser:

Gerne mach ich mit Dir einen Speaker Check!

 

Bring Deinen Amp, Deine Effekte und Deine Gitarre mit und wir probieren alles aus.

Die Lautsprecher werden in vorbereitete Gehäuse geschraubt, so kann man einen echten A/B Check machen.

Zum Vergleich hab ich auch eine Menge alte Speaker aus den 50er, 60er und 70er Jahren.

 

Das kostet 60,- Euro pro Stunde, die Hälfte wird beim Kauf eines Lautsprechers angerechnet.