Selmer Amps and Cabinets

1967 Selmer Treble'n'Bass 50 MkIII

 

Schönes 50 W Copper-Front Topteil von Selmer. Wie immer frisch aus dem Service, alle Röhren erfreuen sich bester Gesundheit.

Strammer 60ties Brit-Sound, der Konkurez mit dem M vorn dran nicht unähnlich ;)

Aber vom Preis her eher was für den kleineren Geldbeutel, ihr wisst ja was 60er Jahre Marshalls kosten!!

Der Netztrafo wurde mal ersetzt, sonst guter Originalzustand mit ein paar zusätzlichen Schrauben im Gehäuse.

 

Preis: 1147.- Euro  On HOLD!

Zu spät.....

1966 Selmer Zodiac Tremolo Fifty MkII

 

Seltener 2x12 Röhren Combo aus der Blue/Black Serie, die es von Ende 1965 bis Ende 1967 gab. Bands wie The Who, Cream, Led Zeppelin oder die Beatles haben diese Amps gespielt. 2 Kanäle, einer mit Tremolo und Fußschalter. Und natürlich mit dem berühmten Preset-Drucktastenschalter, hier sogar noch mit allen Knöpfen!
Die Rollen sind nicht original aber sinnvoll und soooo stylish! Bestückt ist er mit zwei Goodman Audiom Speakern. Die rare original Hülle ist dabei, aber schon stark mitgenommen. Der Amp wurde viel gespielt, das sieht man und das HÖRT man auch! Technisch topfit mit einem sensationellen Sound. Unbedingt antesten!

 

Preis: Sorry, SOLD!

1963 Selmer Treble & Bass Fifty

 

Cooles Kroko Design made in England. Schon vor den ersten Marshall gab es die Selmer Amps. Vermutlich hat der Jim auch hier ein wenig abgekupfert, aber was solls. Neben Vox und Marshall damals die dritte grosse Ampschmiede im United Kingdom.

Ampwise auch hier am Bassman orientiert. Die originalen Speaker sind Goodmans, inzwischen sehr selten und auch gefragt.

Klasse Zustand, Mördersound!

 

Preis: Sorry, SOLD!

 

Sascha Eigner von Jupiter Jones ist völlig happy mit diesem Selmer. Er berichtet darüber im Guitar Magazin Ausgabe 9/2016:

 

"Ich habe ihn angespielt und war vollkommen fasziniert, wie klar, geil und präzise der Sound da rauskommt."

Selmer Treble & Bass MK III

 

Selmer UK produzierte fantastische Amps in den 60er und 70er Jahren in England. Leider konnten sie damals nicht mit Marshall mithalten und mussten Konkurs anmelden. Diese "Survivor" Amps sind absolut amtlich und komplett "Handwired".

Warum also einen teuren Boutique Amp kaufen, wenns noch bezahlbare "Originale" gibt ?

Der Treble&Bass hat zwei Kanäle, zwei EL34 in der Endstufe und klingt in Richtung JTM45 wenn man ihn aufreisst.

 

Preis: Sorry, SOLD!