Marshall 1962 - 1980

Frühe Marshalls aus den Sechziger- und Siebziger Jahren.

 

Die mit (V) gekennzeichneten Artikel sind Vermittlungsverkäufe, das heißt Inzahlungnahme, Tausch und Ratenzahlung ist hier nicht möglich.

Artikel mit einem (P) stammen aus meiner privaten Sammlung und sind möglicherweise nicht im Showroom. Bitte telefonisch abklären.

1973 Marshall Super Tremolo

 

Mein erster 100W Vintage Marshall! Lang ist's her ;)

Ein echter Player mit nachgerüstetem PPIMV Master Volume. Die Rückwand fehlt und eine paar Modifikations-Löcher aus grauer Vorzeit sind zu finden. Sensationell ist die Umrüstung des StBy-Schalters auf die viereckige Version des Nachfolgers. Ich war's nicht, ich schwörs!
Die 100 Watt Super Tremolos waren bis zum Schluss Handwired und klingen tierisch gut. Hab ich ne ganze Weile live gespielt!

 

Preis: 1767.- Euro (P)

 

Verpackung und Versand:  16,90 Euro. Versandbedingungen

1974 Marshall 4x12 Box

 

schräge 1960A Version, bestückt mit vier Celestion Creambacks T-1511, G12M-25 mit 55Hz. 100 Watt Leistung an 16 Ohm. Schöner originaler Zustand, die Frontbespannung ist unbeschädigt und dezent nachgedunkelt. Die goldenen original Rollen funktionieren tadellos. Der Sound ist phänomenal.....

 

Preis: 1657.- Euro (P)

1976 Marshall Artiste 100

 

sehr seltener Marshall Vollröhren-Amp. 100 Watt, zwei Kanäle mit Reverb!

Völlig unterschätzte Amps, die Artiste Serie!

Klasse Ton, genau wie ein Marshall klingen soll aber zum kleinen

 

Preis: 1497.- Euro

 

Verpackung und Versand:  16,90 Euro. Versandbedingungen

1978 Marshall 1935A

 

Die 1935 Boxen waren eigentlich als Bassboxen gedacht, waren aber schnell ein Geheimtip bei den Gitarristen. Die 55 Herz Blackbacks sind definierter im Bassbereich.

Also ein guter Kompromiss zwischen den G12H-30 Watt Celestion und den 25 Watt Greenbacks.

Weitere Vintage Marshall Boxen auf Anfrage!

 

Keyfacts: 100 Watt, 16 Ohm, 55Hz, T1511

 

Preis: 1197.- Euro  On HOLD!

Zu spät.....

1977 Marshall JMP 50

 

Inzwischen recht seltener JMP 1986 Bass, in der 50 Watt Ausführung.

Etwas weicher im Klang als der 1987er, unterscheidet sich im Prinzip aber nur durch ein paar Kondensatoren in der Vorstufe. Der Amp ist gut erhalten und bis auf die festverdrahtete Netzspannung im Originalzustand.

Er hat ein paar kleine Blessuren, die man aber leicht beheben kann.

Wie zu sehen hat er noch die 4 brückbaren Eingänge, wie die alten Plexis. Daran erkennt der geneigte Experte natürlich sofort, dass er kein Mastervolumen hat.

Ideal für alle Blueser und die Freunde des Paul Kossoff, der uns mit "Allright Now" einen Meilenstein der Rock-Geschichte hinterlassen hat.

Preis: Sorry, SOLD

1979 Marshall 4x12 Cabinet

 

Modell 1982B, Marshall's Vintage 120 Watt Bass Box. Der Widerstand ist 16 OHM, wie immer.

Vier G12-H Blackbacks T-1281 sind verbaut und machen die Bässe schön straff. Die Ansprache ist deutlich tighter als bei den G12-M's.

Alles original, inklusive der vier Rollen.

Guter Zustand.

 

Preis: Sorry, SOLD!

1978 Marshall Combo

 

Der Spitzname "Rock'n Roll Baby" kommt nicht von ugefähr.

This Amp really rocks!!! 100 Watt Master Volume, kompakt im 1x12er Format.

Der Combo mit der Modellnummer 2150 ist der einzige Marshall mit vier Eingangsbuchsen und einem Master Regler. Endlich ein 100W Amp, der spielbar ist!

Wie bei den 1959 Topteilen kann man die Kanäle brücken und sich so seinen Sound zusammenmischen.

Die Small Checkerboard Front gab es nur bei den allerersten Amps, sehr bald folgte die schwarze Front. Der 100 Watt Celestion G12H-100 Speaker stammt von 1982. Bis auf einen nachgerüsteten Half Power Switch ist der Amp im Originalzustand.

 

Keyfacts:

 

Marshall Rock'n'Roll Baby von 1978, Modell 2150, 100 Watt, vier Eingänge

 

Preis: Sorry, SOLD!

1976 Marshall 1960A Box

 

seltene "Narrow Checkerboard" Box, bestückt mit Blackbacks G12-M 25. Insgesamt also 100 Watt an 16 Ohm. Cooler gerockter Zustand. Neuere Marshall Amps, aber auch Amps anderer Hersteller, klingen mit alten Boxen wesentlich besser, kommt vorbei und überzeugt euch selbst.

 

Preis: Sorry, SOLD!

 

1973 Marshall 1960B

 

Altes 73er Gehäuse, frisch betolext und neues Checkerboard aufgezogen. Diese Box hat 100% WAF und darf im Wohnzimmer stehen!

Bestückt mit vier Celestion G12 V-Type, dazu vier Captain Littel Blue Wonder Rollen.

 

Die alten Gehäuse klingen definitiv besser, hier hat man den tollen Sound mit neuwertiger Optik!

 

Preis: Sorry SOLD!

1979 Marshall JMP Combo

 

Vintage 2x12 Marshall mit 50 Watt. Der absolut amtliche Marshall Sound der ersten Master Volume Generation. Brachial und obertonreich.

Die Frontbespannung wurde mal durch Checkerboard ersetzt und sieht auch schon leicht geaged aus. Der Verstärker hat einen parallelen, röhrengetriebenen Einschleifweg, der sehr gut funktioniert. Die Buchsen sind praktischerweise an der Frontplatte angebracht. Die Rollen sind nicht original aber sehr nützlich. Ansonsten insgesamt noch sehr schön.

 

Preis: Sorry, SOLD!

1973 Marshall JMP PA 20

 

die neue 15 Watt Amp-Generation, wie Tiny Terror und Konsorten, stammt wohl von diesem Ur-Marshall ab. Bei Marshall selbst heisst der Reissue 2061X. Wer also das Original haben will, sollte schnell zugreifen, die Teile sind extrem rar. Außerdem ist da ein riesen-Unterschied zum Reissue!

Der Kleine klingt richtig gut und ist mit den guten EI-EL-84 Endstufenröhren bestückt.. Ein simpler Amp, ohne Schnick-Schnack, alle 4 Regler nach rechts und ab geht die Post. 

Sehr originaler Zustand bis auf die Sicherungshalter, eine diode, den Kathodenwiderstand und ein paar andere Kleinigkeiten.

 

Preis: Sorry, SOLD!

1977 Marshall 4x12 Box

 

Vintage 1960A mit 4 Celestion T1221 Blackback Speakern mit den Codes LK30/MK5, 25Watt, 75Hz, die Klassiker!

Unverbastelt, die originale Verdrahtung ist unberührt.

Diese alten Marshall Boxen klingen wirklich gut, kein Vergleich zu den aktuellen Cabs. Die Griffe haben noch die Marshall Logos, das wurde später dann aus Kostengründen abgeschafft. Ein kleiner Riss auf der Frontbespannung und ein paar Macken im Tolex aber insgesamt sehr ordentlicher Zustand und klasse Sound!

 

Preis: Sorry, SOLD!

1971 Marshall Halfstack Red Tolex

 

Wunderschönes Marshall Stack, 1971er Super Lead mit einer 1970er Bass Box.

Aussergewöhnlich guter Zustand und bis auf ein paar Kleinigkeiten völlig original!

 

Beim Head wurde der StBy Schalter durch einen etwas späteren ersetzt und der Bright Cap am Volume Poti des Treble Kanals ist nicht original.

Sonst ist alles so wie es beim Jim aus der Fabrik kam.

In der Box sind vier originale T1511 Pre-Rola Celestions vom September 1970. Wie üblich liest man auf dem Aufkleber 75Hz, die T1511 haben allerdings den 102014 Pulsonic Bass Cone. Drum steht am Typenschildchen auch STOCK NUMBER 1935, das sind die 100W Bass Boxen. Vier originale Rollen (!) runden das Bild nach unten hin ab ;)

Absoluter Sammlerzustand, kaum möglich ein Halfstack in besserem Zustand zu finden!

Die lauteste Art, sein Geld gewinnbringend anzulegen ;)

 

Preis: Sorry, SOLD!

1971 Marshall Super Bass

 

100 Watt reinste Rock-Geschichte !! Früher Handwired Marshall, der die harten Jahre sehr gut überstanden hat. Er sollte aber nicht in einer Glas-Vitrine enden, denn am wohlsten fühlt er sich in einem dunklen, schlecht belüfteten Kellerraum oder auf einer grossen Bühne.

Sehr originales Exemplar bis auf 2 Elko Befestigungs - Schellen, einem Sicherungshalter, Presence Poti, Indicator Lamp und Netzbuchse. Alle Tone-Relevanten Teile sind original, und so klingt er auch!!
Frische Inspektion incl. Cap Job.

 

Preis: Sorry, SOLD!

1966 Marshall JTM100 PA

 

Dieser Super 100 Amplifier stammt aus der ersten Serie mit dem Drake 1204-43 Netztrafo, die von Anfang 1966 bis Februar 1967 in sehr kleinen Stückzahlen produziert wurde. Michael Doyle nennt diese Serie in seinem Buch "The History of Marshall" Version 3B.

Der Amp hat den 1202-84 Ausgangsübertrager und läuft mit 4 KT66 Endstufenröhren. Da die modernen KT66 Röhren den hohen Spannungen in diesem Verstärker nicht gewachsen sind haben wir eine kleine, leicht reversible Modifikation eingebaut. Damit läuft der Amp stabil und man braucht nicht jede Woche neue Endstufenröhren ;)

Das Gehäuse hat noch die kleinen VOX-Style Lüftungsgitter, von denen eins fehlt und durch ein neues ersetzt wurde. Das Aluminium-Chassis hat noch nicht die gegossenen Aluminium-Block-Ends, was den Amp auf 1966 datiert.

Die PA-Version hat 8 Eingänge und vier Volume-Regler. Der Unterschied zum Lead-Amp sind lediglich zwei Kondensatoren im High Treble Kanal.

Der Verstärker befindet sich in einem guten Zustand und ist weitestgehend original. Auf der Rückwand findet sich ein verschlossenes Loch einer DIN-Buchse.

Der Sound ist unbeschreiblich, das muss man gehört haben!
Alle großen Bands dieser Zeit benutzten diese Verstärker, Cream, Jimi Hendrix, The Who, Free und später auch AC/DC.

Das ist ein Meilenstein der Rockgeschichte!

 

Preis: Sorry, SOLD!

1978 Marshall 1960A

 

100 Watt Marshall Box mit 4 originalen G12-M 55 Hz Blackbacks. Also die begehrten T1511 Bass Cones. Date Code 2x HL9 und 2x HL10.  Optisch sieht sie gut gerockt aus, technisch kommen die 4 Blackbacks noch sehr straff. Geiler Vintage Marshall Sound !!

 

Preis: Sorry, SOLD!

1974 Marshall Artiste Combo

 

völlig unterschätzter Nachfolger des legendären Bluesbreakers.

Dicker Marshall Ton mit Reverb. Toller Originalzustand, noch mit den alten goldenen Rollen.

Erfüllt ohne Zweifel die drei wichtigsten Eigenschaften für einen Sammler: "rar-rar-rar"

 

Keyfacts:

 

Marshall Artiste von 1974, Modell 2040, 50 Watt, Reverb, 2 Kanäle, bestückt mit den originalen Celestion G12H Creambacks 

 

Preis: Sorry, SOLD!

1974 Marshall 2x12 Combo

 

mit einem Silver Jubilee 25/50 Watt Amp.

Dieser 1974er Marshall 2x12 Combo wurde liebevoll restauriert. Original war er mal ein super seltener 100 Watt Combo. Aüsserlich erscheint er jetzt im roten Tolex mit einer Basket Weave Frontbespannung und einem Marshall Block Logo. Die beiden Celestion G12H-30 Creambacks sind original. Im Inneren schlägt nun ein neues Herz, ein 1989er Silver Jubilee 2 - Kanal Amp, Model 2554. Mittlerweile einer der beliebtesten Amps von Marshall.

Wohnzimmergepflegt mit Fußschalter.

 

Preis: Sorry, SOLD!

 

1969 Marshall Cabinet

 

Die frühen Basket Weave sind wohl die besten und begehrtesten Boxen auf dem Planeten. Diese Schönheit hat noch das kleine Logo, ist sehr gut erhalten, und klingt !!! Rock me Baby.

Bestückt ist sie mit G12M T1511 25W 55Hz Pre Rola Greenbacks. Natürlich noch mit Multiplex Rückwand und Stahlgriffen. Das Logo ist nicht original, sonst passt alles.

 

Preis: Sorry, SOLD!

1966 Marshall JTM45/100

 

Dieser frühe 66 JTM45/100 ist eine der gesuchtesten Raritäten aus dem Marshall Programm. Alle großen englischen Bands aus dieser Zeit haben denau diese Verstärker gespielt, nachdem Pete Townshend den guten Jim Marshall dazu überredet hat, einen Verstärker mit 100Watt zu bauen.

Wieviele Verstärker zwischen Anfang 1966 und Februar 1967 in dieser Version gebaut wurden ist nicht bekannt, aber die Anzahl der Überlebenden ist sicher sehr überschaubar.

Der Amp hat den 1202-84 Ausgangsübertrager und läuft mit 4 KT66 Endstufenröhren. Da die modernen KT66 Röhren den hohen Spannungen in diesem Verstärker nicht gewachsen sind haben wir eine kleine, leicht reversible Modifikation eingebaut. Damit läuft der Amp stabil und man braucht nicht jede Woche neue Endstufenröhren ;)

Das Gehäuse hat noch die kleinen VOX-Style Lüftungsgitter, und wurde von uns neu bezogen, da ihm das Fell schon über die Ohren gezogen wurde. Den Griff und das Piping um die Frontplatte konnten wir noch retten. Ein Repro-Logo mit dem korrekten Pin-Abstand wird noch montiert.

Das Aluminium-Chassis hat noch nicht die gegossenen Aluminium-Block-Ends, was den Amp auf 1966 datiert. Die Seriennummer 6673 weist ihn dabei als sehr frühes Modell aus.

Bei den frühen JTM45/100 wurde die gleiche Frontplatte wie bei den JTM45 verwendet, die Rückwand besteht jedoch aus weissem PVC mit dem goldenen Super Amplifier Aufdruck. Die Impedanz lässt sich beim 66er schon auf der Rückwand einstellen, die Netzspannung wird aber noch am Netztrafo eingestellt.

Der Verstärker befindet sich in einem guten Zustand und ist weitestgehend original. Die Netzteilelkos wurden von uns ersetzt, die Originalteile liegen bei.

 

Der Verstärker ist ein Stück Rock-Geschickte, der Sound ist legendär und wird von den Reissues nichtmal annähernd erreicht.

 

Preis: Sorry, SOLD!

1978 Marshall 120W Box

 

Das Topteil ist leider verkauft.

120 Watt Marshall Box hat die gesuchten Celestion T1886 G12H-55Hz Blackback Speaker und die original schwarzen Rollen.

Klingt fantastisch. Super Zustand.

 

Preis: Sorry, SOLD!

1973 Marshall 50 Watt Head

 

Als Model 1989 Organ Head, ein wirklich absolut seltenes Exemplar. Dieser hier ist noch handverdrahtet, ab Mitte 1973 wars damit engültig vorbei. Also zugreifen!! Mit den beiden 4x12 Boxen die wir momentan in der Lounge anbieten, wäre es ein wunderschönes "Matching Vintage Full Stack".

Der Netztrafo wurde mal neu gewickelt, die Sicherungshalter und der Spannungswahlschalter ersetzt. Ansonsten sehr schöner Originalzustand für 43 Jahre Rock'n'Roll!!

 

Preis: Sorry, SOLD!

1974 Marshall 1960A

 

Model 1935 Bass Box mit 4 Celestion T1511 G12M-25 mit 55Hz. Einer der besten Speaker für Gitarren Boxen, die Marshall je verbaut hat. Ein bisschen straffer und stabiler an der tiefen E-Saite. Er reagiert spontan auf jeden Saiten Anschlag. Guter Zustand, die vier Rollen sind original. Die Schrauben der Rückwand sind relativ neu.

 

Preis: Sorry, SOLD!

1975 Marshall Box

 

1960B Cabinet bestückt mit 55Hz Celestion 25 Watt Creamback Speakern. Das heisst die Lautsprecher sind etwas straffer im Low End als die G12M. Das Quartett ist noch original verdrahtet, das sieht man wirklich selten. Insgesamt ein sehr ordentlicher Zustand, alle Schrauben sind original, eine Rolle wurde ersetzt.

 

Preis: Sorry, SOLD!

1971 Marshall Super Bass

 

Optisch ein absoluter Leckerbissen, sieht aus wie geleckt. Der Super Bass war und ist der Lieblingsamp von Eddie Van Halen, der ja, wie wir wissen, den Ausdruck "Brown Sound" geprägt hat. Im Lauf der Zeit wurden Netztrafo und der Ausgangsübertrager ersetzt. Der Sound ist trotzdem sehr authentisch und lecker. Für eine Strat ist der Super Bass immer noch die erste Wahl.

Kommt mit Schweinenasen-Kabel.

 

Preis: Sorry, SOLD!

1971 Marshall 4x12"

 

Schöne Basket Wave Box in SENSATIONELLEM Zustand!

Die vier originalen T1221 Pre-Rola Celestions stammen vom Dezember 1970 und Januar/Februar 1971.

Das muß eine der letzten Basket Weave Boxen gewesen sein, schon kurz darauf kam die Checkerboard Bespannung.

Und vier originale Rollen hat sie auch noch!

Und mit Autogramm vom Jim Marshall!!

 

Preis: Sorry, SOLD!

Marshall 2x12 Box

 

Diese frühe JCM 800 Box ist baugleich mit den 2045er Modellen der 70er Jahre.

Sie wurde klassisch mit original Marshall Checkerboard neu bespannt und hat dabei ein kleines Marshall Logo erhalten.

Bestückt ist sie mit zwei G12H-50 Blackbacks aus den späten 70er Jahren. Hat insgesamt also 100 Watt und 8 Ohm, somit auch an 100W Marshall Tops verwendbar!

Sensationeller Sound, unbedingt antesten!

 

Preis: Sorry, SOLD!

Marshall JMP 100 Super Bass

 

Top erhaltener 1976 Super Bass, einer der Letzten mit den kleinen Schaltern.

Der Ur-Marshall, wie ihn Jimi Hendrix & Co. schon spielten.

 

Auf dem Board befinden sich die gesuchten Mustard Caps, ganz wichtig für den alten Marshall Sound.

Die Röhren sind allesamt NOS-Röhren, und in der Endstufe steckt ein neuwertiges Quartett Siemens EL34!! Allein die Lampen sind 300 Euro wert, tragen aber entscheidend zum Sound dieses Wahnsinns-Amps bei.

Der Netztrafo wurde durch einen original Marshall Netztrafo ersetzt. Zwei Potis und die Sicherungshalter wurden auch ausgetauscht, sonst ist alles wie Jim es geschaffen hat.

Sensationaler Zustand, sogar die Beschriftung der Frontplatte ist noch komplett erhalten!

 

Preis: Sorry, SOLD!

1976 Marshall Fullstack Cabs

 

Narrow Checkerboard wurde nur ganz kurz so um 1976 - 78 verbaut, ist also sehr rar und gesucht. Schön auch die originalen goldenen Rollen und das goldene Piping. A perfect Vintage Match. Jim Marshall himself hat die gerade Box damals handsiginiert. Aber nicht nur optisch sind die Cabs ein Leckerbissen!! Der umwerfende Sound dieses Fullstacks lässt jedes Rockerherz höher schlagen.

 

Keyfacts:

Marshall 1935A (schräg)100 Watt, G12M-25W, 55Hz, T1511, 3x BJ23, 1x CJ17

             

Marshall 1935B (gerade) 120 Watt, G12H-30W, 55Hz, T1281, FJ2

(meine Lieblings-Speaker!)

 

Beide zusammen Sorry, SOLD!

 

Marshall JMP Combo

 

50 Watt Marshall von 1978 mit Mastervolume. Im Grunde baugleich mit den frühen JCM 800 bis 1984,

aber mit dem Vorteil dass hier noch die sensationellen Celestion Blackbacks am Start sind.

Diese Amps gelten als die absoluten Rockamps. Ein rauher, ungeschliffener Ur-Marshall Sound, der an Durchsetzungskraft nicht zu übertreffen ist, erwartet Dich. Mit Pedalen wie Tubescreamer und Delay kann man daraus einen gigantischen, persönlichen Ton entwickeln....

 

Preis: Sorry, SOLD!

Marshall Major 1971

Eine echte Rarität, die Majors. Ritchie Blackmore hats vorgemacht, aber nicht viele sind ihm gefolgt. Vielleicht sind 200Watt ja ein bisschen viel für einen kleinen Club, aber die Macht dieses Amps ist unbeschreiblich. Schon ein Super Lead aus dieser Zeit  hat einen unglaublichen Attack, aber der Major ist nochmal eine andere Liga.

Auch für Bassisten eine interessante Option. Ich hätte auch noch eine passende 4x15" Box dazu (siehe Bild).

Der Amp ist in einem sensationellen Zustand und bis auf das Birnchen (im original Indicator), drei Schräubchen an den Röhrensockeln und den Rückwandschrauben in völligem Originalzustand. Die Beschriftung auf der Fontplatte ist noch vollständig erhalten, und sogar das originale Schweinenasenkabel ist dabei.

Zwei Vorstufenröhren kommen von Brimar, die Ecc82 im Phasendreher ist eine Telefunken. Alle topfit. Die KT88 in der Endstufe sind von Ruby und nagelneu.

 

Preis: Sorry, SOLD!

1970 Marshall Super Bass Fullstack

 

Es gab da mal einen Farbigen aus Amerika der in England berühmt wurde und dann viel zu jung von uns ging. Der hat auch immer solche Verstärker gespielt.

Der Super Bass ist der perfekte Amp für einen Strat, da sind mir die Super Lead immer ein bisschen zu spitz.

Das Original, ein Sound zum Niederknien!

 

Keyfacts:

Marshall Super Bass 1992, Bj 1970, SerNr. 9641A, guter Zustand

 Preis: Sorry, SOLD!


Marshall 1960A, Bj. 1970, Pre Rola T1221 Speaker, 2x BC9 und 2xBC10 Datecode, Front und Logo erneuert, lots of Rock'n'Roll

 Preis: Sorry, SOLD!

             

Marshall 1960B, Bj. 1970, Pre Rola T1221 Speaker, 4x BC12 Datecode, Front und Logo erneuert, guter Zustand (bis auf Boden, siehe Bilder)

 Preis: Sorry, SOLD!


Marshall Model 1968

100 Watt Super PA 1970

Red Tolex Alu Front 100 Watt Marshall vom 6. April 1970, erstes Jahr der Alu Panels, Plexi Sound pur, toller Zustand, komplett gecheckt, neue EL34 Endstufenröhren, einige wenige Widerstände und Kondensatoren gewechselt, Treble Poti und ein Sicherungshalter erneuert, nichts wildes für 41 Jahre.

Wirklich selten, die roten Marshalls. Und in diesem Zustand richtig schwer zu finden. Gerne modifiziere ich den Amp in Richtung 1959 oder 1992. Ist aber nicht nötig, klingt auch so super und hat diese unglaubliche Dynamik die nur die alten 100er haben. Netzteilelkos sind noch original, können auf Wunsch erneuert werden.

 

Super Investment mit irrem Spaßfaktor!

 

Preis: Sorry, SOLD!

 

Marshall Super Lead MKII Halfstack

 

Es war Ende 1978, als der damals 16-Jährige Fritz beim Bamberger Musikversand seinen nagelneuen Marshall bekam. Was für ein Glückspilz!! Nach einigen Schülerbands wurde die Musik eher zur Nebensache und der Verstärker verschwand im Keller. Jahrzehnte später keimte die Liebe zur Musik wieder auf und der Verstärker wurde ausgemottet. Aber die Zeiten haben sich geändert. Der Mann macht jetzt eher leisere Musik und schleppen ist nicht mehr "in".

Und weil der Fritz sorgsam mit seinem Schmuckstück unmgegangen ist, können wir hier eine beinahe ladenneues Super Lead Halfstack samt Tom Scholz Power Soak anbieten. Im Amp befinden sich noch die originalen Mullard Röhren, alle mit fast neuwertigen Emissionswerten. Und die Endstufenröhren matchen noch auf 1,3% !!!

Früher war halt doch alles besser! ;)

 

Was für eine Rarität, es dürfte schwer sein ein besser erhaltenes, völlig originales Halfstack aufzutreiben!

 

Und zudem klingt es noch SAUGEIL!!!

 

Preis: Sorry, SOLD!

Marshall PA 20 + Marshall 2045 Cabinet

 

Der kleinste aller Marshall Amps ist eher bekannt als Modell 2061 aus der Reissue Serie.

Die PA Version unterscheidet sich kaum von der Lead und Bass Version. Für was man einen 20 Watt PA Verstärker braucht, kann uns der Jim leider nicht mehr sagen. Vielleicht wurden deshalb nicht viele gebauf, und heute sind die 20W Tops rare Sammlerstücke, besonders in diesem Zustand!! Der hier ist völlig original, absolut sauber und gepflegt (die vier neuen Knöpfe werden noch gegen originale getauscht).

Die 2x12 Box ist auch in einem fantastischen Zustand, Baujahr 1975, also 2 Jahre jünger als das Topteil. Matched aber trotzdem wunderbar und ist zusammen sehr handlich. Zwei G12H-30 Blackbacks machen ordentlich Dampf und übertragen auch die tieferen Töne sehr ordentlich.

 

Preis: Sorry, SOLD!

1969 Marshall Box

 

Marshall 4x12 Model 1960B von 1969, aus der Backline der Münchner Band Lovetrick.

Damals wohl die beste Hardrockband Münchens. Andi Turzer, einer der talentiertesten Gitarristen Bayerns hatte damals eine beeindruckende Marshall Wand im Proberaum, kann mich noch gut daran erinnern. 

120 Watt Box mit G12H Pre Rola Celestion Greenbacks, T1281.

Steckrollen sind dran, aber nicht die Originalen.

Insgesamt optisch gut abgerockt. Und ein Ton zum STERBEN!!!!

 

Preis: Sorry, SOLD!

1978 Marshall Super Lead

 

der Ur-Marshall (Bauzeit: 66-81). Jimmie Hendrix würde ihn wahrscheinlich heute noch spielen. Zwischen 1975 und 81 wurden davon nicht viele gebaut, der brandneue 2203 verkaufte sich viel besser. 1981 wurde die Produktion eingestellt. Dann 1990 aufgrund steigender Nachfrage wieder als Reissue im Marshall Katalog zu finden.

Keyfacts: Model 1959 Super Lead. 100 Watt. Seriennummer 00309K. Baujahr 13.1.1978. PPIMV Mastervolume (nachgerüstet), Griff und Ecken neu.

 

Preis: Sorry, SOLD!!

1971 Marshall Super Bass

 

Matching Half Stack aus 1. Hand!

Gekauft am 3.8.1971 im Musik-Markt München, nachdem ihm drei Tage zuvor sein Fender Showman und sein 62 Fender Precision Bass geklaut wurden (original Rechnung ist dabei! ). 20 Jahre im Life-Einsatz des Profi-Musikers, dann 10 Jahre nur sporadisch benutzt. Die letzten 10 Jahre stand er quasi unbenutzt unter den original Marshall Hüllen im Keller.

Leider mussten die Trafos mal erneuert werden, der Brown Soun' ist aber geblieben.

Wunderschön erhalten, zwei, drei kleinere Macken, nichts Schlimmes. Ein weisser Fleck auf der Box von einem Schwarz/Weiß Ball an dem mit Farbe hantiert wurde ;)

Das Cabinet hat die seltene 60er Jahre Salt und Pepper Bespannung und ist bestückt mit Pre Rola G12-M Greenbacks.

Die Super Bass Amps sind bis auf ein paar Kondensatoren identisch mit den Super Lead, sensationeller Sound für Strat oder Tele.

 

Keyfacts:

 

Marshall JMP Super Bass 100 Watt. 1971. Seriennummer 0987 C. 4x12 1935A Box mit G12-M 25 Greenbacks. Original Rollen. Original Rechnung

 

Preis: Sorry, SOLD!

 

 

Marshall Super Lead 1973

Final Test am 5. Januar 1973 und somit einer der letzten handverdrahteten Super Lead. Wenig später zog die Platine bei Marshall ein.

Toller Zustand, optisch wie technisch. Bis auf den StBy Schalter, die Sicherungshalter und das Presence Poti im Originalzustand. Elkos sind schon gewechselt, Ready To Rock!

Explosiver Attack wie das nur die alten 100W Marshalls können und natürlich richtig laut! Ein PPIMV in einer Speaker Buchse könnte Abhilfe schaffen.

Verkauft Wurde er offensichtlich Bei Piano Werner in Straubing, zwei Aufkleber beweisen das.

 

Preis: Sorry, SOLD!