Captain M18RP

Durch die guten Resultate mit Peter's Handwired Marshall 1974xxx wurde die Idee geboren einen eigenen 18Watt Amp zu bauen um nicht jedes mal die Trafos und den Speaker vom Marshall wegzuschmeißen. Ist am Ende billiger und man ist viel flexibler.

Aber zwei (fast) gleiche Kanäle braucht eigentlich niemand, genauso wie das Tremolo. Nichtmal Brücken der Eingänge funktioniert beim 1974x weil sie gegenpasig auf den Phasendreher geschaltet werden.

 

Also machen wir das mal ordentlich:

  • Kanal 1: pure 1974 Sound mit Tone und Volume (wie gehabt)
  • Kanal2: JTM Sound mit (reichlich) Gain, Treble, Middle, Bass und Volume (PPIMV)
  • Hi/StBy/Lo Switch
    HI: Silicon Rectifier und hohe Spannung für punchigen Rocksound
    Lo: Tube Rectifier und niedrige Spannung für cremigen Bluessound
  • Paralleler Send/Return (all Tube)

Optional:

  • Reverb für beide Kanäle (Per Fußschalter schaltbar)
  • Captain Power Soak (Per Fußschalter schaltbar)

          Für das volle Rockbrett in Zimmerlautstärke.

          Damit eignet sich der M18RP als Bedroom Amp!

          Und im Livebetrieb hat man zwei Lautstärken per Fußschalter abrufbar

          (Soloboost)

 

Natürlich werden nur die guten Sachen in den Captain M18 eingebaut:

  • Mercury Magnetics Radio Spare Ausgangsübertrager
  • Speziell angefertigter Netztrafo
  • Mustard Caps
  • JJ EL84 oder NOS EI EL84 Endstufenröhren
  • Auf Wunsch NOS ECC83 als V1
  • Vintage Celestion Greenback oder Silver Alnico Speaker aus den Sechzigern oder Siebzigern (nach Verfügbarkeit) oder Celestion V-Type
  • In Deutschland hangefertigtes Gehäuse, 12mm baltische Birke, Fingerverzahnt genau wie beim Original, Tolex und Frontbespannung nach Wunsch
  • Röhrengetriebener Federhall

(Änderungen vorbehalten)

 

Weitere Optionen sind nach Absprache möglich, genauso wie die Tolexfarbe oder die Frontbespannung. Wie wärs mit einem Edelholzgehäuse?

Auch die Farbe der Frontplatte ist wählbar, genauso wie die Farbe der Beschriftung.

 

Den M18 gibts als Topteil im 2061 oder JTM45 Format oder als 1x12" Combo.

Auch ein 2x12" Combo ist möglich. Oder 2x10"? Oder 4x10" Bluesbreaker?

Was immer du willst:

Captain Amps sind 100% Custom Made!

 

 

Die Amps werden von mir Point-To-Point Handverdrahtet und zusammen mit dem Kunden final abgestimmt. Dabei kann man verschiedene Speaker und Röhren vergleichen und durch Bauteilveränderungen Einfluß auf den Ton nehmen.

 

M18RP Turret Boards, 100% Handwired in Upper Bavaria

Preise Topteil:

M18 Topteil: ab 2047,- Euro

M18R (mit Reverb): ab 2297,- Euro

M18RP (mit Reverb und Power Soak): ab 2527,- Euro



Preise 1x12" Combo:

M18 1x12" Combo : ab 2527,- Euro

M18R 1x12" Combo (mit Reverb): ab 2777,- Euro

M18P 1x12" Combo (mit PowerSoak): ab 2757,- Euro

M18RP 1x12" Combo (mit Reverb und Power Soak): ab 3007,- Euro

  Alle Preise mit Celestion V-Type Speaker

  (Vintage Celestion Speaker auf Anfrage)

 

61,5 x 52 x 23 cm (BxHxT)

 

Preise 2x12" Combo Mini Bluesbreaker:

M18 2x12" Combo : ab 2807,- Euro

M18R 2x12" Combo (mit Reverb): ab 3057,- Euro

M18P 2x12" Combo (mit PowerSoak): ab 3037,- Euro

M18RP 2x12" Combo (mit Reverb und Power Soak): ab 3287,- Euro

  Alle Preise mit Celestion V-Type Speaker

  (Vintage Celestion Speaker auf Anfrage)

 

71,5 x 52 x 23 cm (BxHxT)

Gewicht mit 2x G12M Blackbacks: 23kg

 

Captain Custom Tolex

 

CombiSound 2x12" Box CS212 oder CS212V

Best of both worlds: eine Hälfte geschlossen, die andere Hälfte mit flexibler Rückwand. Birken-Multiplex, Fingerverzahnt.

 

Details zu allen anderen Captain Cabinets gibts hier.

 

(Alle Preise incl. 19% MwSt) 

Ein Video in dem Fabian Brugger den Amp präsentiert gibt's auf YouTube:

Und hier einige Beispiele:

(Bitte auf die Bilder Klicken)

Hey Captain,
jetzt habe ich meinen Captain M18RP samt 4x12er Box (69 - Pre-Rola-Speaker) schon 2 Jahre und nun wird es endlich Zeit für ein Feedback. Die Honeymoonphase ist ja schon längst vorbei und meine Aussagen gründen sich auf viel Erfahrung. Finde ihn immer noch total geil. Das Konzept mit den beiden Kanälen,  + Hall und integriertem Powersoak geht voll auf. Beide Kanäle stehen für sich und haben einen ganz eigenen Klangcharakter. Es ist fast so, als wäre einer der Clean-Kanal und der andere der Gain-Kanal. Das Powersoak lässt sich auch als Booster verwenden, Rhythmus mit Lead ohne. Auf den Hall bin ich besonders stolz, da er ja auf meine Anregung hin in das Gesamtkonzept eingeflossen ist. Der Amp ist durch den intelligenten Aufbau einfach unglaublich vielseitig. Der Klang: Marshall vom Feinsten und doch mit einer ganz eigenen, der Captain Note. Sorgfalt bis ins kleinste Detail auch bei der Klangregelung. Die Umschaltung von straffer (federnder, rockiger) und weicher (offener, bluesiger) macht die ganze Breite an "alten" Marshall-Sound möglich.  Ich werde ihn auf keinen Fall mehr hergeben. Und da er die Seriennummer 1 hat, wird er bestimmt ja mal ganz wertvoll. :-)
Bis bald!
Dieter