Marshall Modifications

Marshall DSL15 Gain Mod

Der DSL15 ist ein knackiger kleiner Amp, schön leicht und kompakt. Leider ist aus unserer Sicht aber was schief gelaufen mit der Gain-Struktur der beiden Kanäle.

Der Classic Gain Kanal hat etwas zuwenig Gain abbekommen, dafür der Ultra Gain Kanal vielzuvielzuviel!!

 

Wir korrigigieren das.

Der Classic Kanal geht dann bis classic Rock und dem Ultra Kanal bauen wir das Ultra aus. Hat immer noch genug Gain für singende Leads, aber man kann auch mal über 3 aufdrehen ohne dass alles quietscht und pfeift.

Das funktioniert natürlich auch beim Combo DSL15C!

 

Preis: 127,- Euro

Hi Captain,

vielen Dank für die Gain Mod des DSL15H! Der Amp ist kaum wiederzuerkennen und das im positiven Sinne. Jetzt sind die beiden Kanäle gainmäßig schön ausgewogen.
Im Classic-Channel kommt jetzt auch bei Single Coils mit durchschnittlichem Output klassisches Gain. Sprich: Der Gain Regler regelt jetzt nicht wie vorher von "clean bis clean", sondern so wie es sich gehört von clean bis drive. So lassen sich klassische und dynamische Crunch-Sounds entlocken. Mit angenehmem Übergang zwischen clean und crunch bis hin zu schon mittelstarker Verzerrung. 
Und jetzt ist es auch tatsächlich ein in der Praxis brauchbarer Zweikanaler, denn nun macht der Ultrachannel im Gain etwa da weiter, wo der Classic Channel aufhört. Endlich ist hier das Gain auch nach Reglerstellung 3 brauchbar und dosierbar. Die Paula fühlt sich hier besonders wohl, nichts quietscht und fizzelt mehr, der Sound ist auch bei höherer Gaineinstellung noch definiert und durchsetzungsfähig. 
Vielleicht bilde ich es mir nur ein, aber ich meine, dass nun auch die 3-Band-Regelung wohltuender eingreift und der Amp weniger kratzig klingt. Auch schön: Der Amp hat auch im Ultrachannel nur vernachlässigbare Nebengeräusche. 

Jetzt klingt es endlich nach Marshall. 

Viele Grüße
Steve

Marshall DSL40 Clean/Crunch Mod

Der Marshall DSL40 ist ein feiner Combo mit zwei Kanälen, Reverb und reichlich Gain im Lead Kanal.

Alles gut, aber Clean und Crunch ist nur per Schalter an der Frontplatte umzuschalten. Wo doch beide super klingen.

 

Also machen wir das per Fußschalter umschaltbar! Und damit man dann den Lautstärkesprung von Clean nach Crunch einstellen kann brauchts einen zusätzlichen Regler: Clean Drive.

 

So wird aus dem Amp ein 3-Kanaler!

 

Der Fußschalter bekommt eine LED damit man immer weiß in welchem mode man sich befindet.

 

 

Preis: 277,- Euro (incl. Fußschalter)

Marshall 6100 Heavy Mod

Der Marshall 6100, der zum 30. Jubiläum der Firma 1992 auf den Markt kam, ist ein bewährtes Arbeitstier und mit drei Midi-schaltbaren Kanälen recht flexibel. Dabei hat er einen ordentlichen Clean Kanal, einen Crunch Kanal mit drei Gain-Presets und einen fetten Lead Kanal.

Aber das ist dem Christoph von The Bombshells nicht genug. Er braucht mehr Gain, fettere Bässe und mehr Druck. Besonders der Mode A vom Crunch Kanal war zu schlapp und so für ihn nicht nutzbar. Wir haben ein bisschen die Schaltung verändert und eine Schippe Gain nachgelegt.

Und weil alle drei Modes jetzt richtig brauchbar sind haben wir sie fußschaltbar gemacht.

 

Im Vergleich zu seinem Engl fehlte ihm im Lead Kanal der Druck. Der Marshall ist dagegen differenzierter und matscht nicht so. Wir haben mehr Bumms eingebaut, ohne ins Matschige abzudriften. Und zudem das Gain-Niveau ein wenig angehoben, damit die Noten schön singen. Und die Boost-funktion ist jetzt ebenfalls fußschaltbar.

Somit kann man per Fußschalter jetzt zwischen drei Crunch-Sounds und zwei Lead-Sounds wählen. Damit sind insgesamt 6 Sounds abrufbar! Die Schalter an der Frontplatte sind nur aktiv wenn kein Fußschalter angeschlossen ist.

Das erhöht die Flexibilität ungemein und der Amp deckt von Clean über Crunch und Lead bis hin zum High Gain die ganze Palette ab.

 

Preis incl. der beiden Fußschalter mit LEDs 477,- Euro

Marshall Class5

Man meint immer 5 Watt seien nicht laut. Von wegen! Der Marshall Class5 brüllt mit seiner einsamen EL84 so laut daß er nicht mehr als Bedroom-Amp durchgeht, zumindest bei den meisten Nachbarn :)

 

Ein regelbares Powersoak schafft Abhilfe:

Die Ausgangsleistung kann stufenlos bis auf null zurückgeregelt werden. Ein Kippschalter versetzt den Amp in Originalzustand wenn's mal laut sein muß.

 

Preis ab 127,- Euro

 

... mehr Info zum Captain Power Soak ...

Marshall Lemmy "Murder One" 1992LEM Mod

Für alle die keinen der auf 250 Stück limitierten Serie der "Murder One" Amps abgekriegt haben (oder denen er einfach zu teuer war) gibts hier die 1992LEM Captain Mod.

Exakt nach den Vorgaben des Originals werden 1959 Reissues oder auch 1992 oder 1959 jeden Baujahrs auf Lemmys Sound getrimmt.

 

Preis: ab 187,- Euro