!!!   UPDATE 09/2019   !!!

Man lernt nie aus...

In der Vergangenheit kam öfters die Frage auf, ob man den JVM mit einem Powersoak ausstatten sollte – vielen ist er anscheinend einfach zu laut! Und das stimmt: Mit Master auf 9 bis 10 Uhr ist es eigentlich schon zu laut für das Musikzimmer, oder den Keller. Und darunter tut man sich echt schwer die richtige Lautstärke einzustellen- nur woran liegt das?

Klassischer Fall von: „kein Wald, nur Bäume!“

Es liegt nämlich an der Charakteristik der Master-Regler selbst! Die regeln zwischen 0 und 5 gefühlt 80% der Lautstärke, alles über die Hälfte verändert den Pegel nur noch geringfügig. Aber so weit kommt man nie, weil einem schon die Ohren abgefallen sind.

Wir korrigieren das! Mit zwei neuen Potentiometer erweitert sich der untere Regelbereich, so dass die normale 9Uhr Stellung erst bei 12 Uhr erreicht wird – heißt: bessere Dosierbarkeit bei geringeren Lautstärken. Die Endlautstärke bleibt natürlich unverändert.

Diese Modifikation ist auch Teil der Vollen Hütte – außer sie wird explizit nicht verlangt.

Natürlich auch einzeln erhältlich

 

Master-Mod

2x neue Potentiometer für die Master-Regler

Preis: 47,- Euro

 

Außerdem:

Bei den 2x12 Combos mit Mischbestückung hat sich gezeigt, dass der Vintage 30 leider nicht zum Grundsound des Amps und dem G12 Heritage passt. Ein Austausch gegen einen Celestion Classic Lead 80 nimmt dem Amp die Schärfe und fettet zudem angenehm an! Unser Tipp für die Mischbestückung.

Preis für den Classic Lead 80: 129,- €

!!!   UPDATE ENDE   !!!

JVM 205/210/215 Mod

 

Die Marshall der JVM2xx Reihe sind im Grunde abgespeckte JVM410, bei denen aus den zwölf Modi des 410 sechs ausgewählt und auf zwei Kanäle verteilt wurden.

Beim abgebildeten JVM215C ist der Platz im Vergleich zu den 205er und 210er Modellen ein bisschen eingeschränkt, dennoch passen alle Modifikationen rein.

 

Mit den Mods ist das fast eine Offenbarung: Echter Vintage-Rock-Sound mit einem mehr als ordentlichen Clean Sound und genug Gain-Reserven für die Solos, einfach perfekt!

Voicing der Kanäle

 

Anpassung des Klangcharakters der einzelnen Kanäle. Vor Vergleichen zu alten Vorbildern wollten wir hier Abstand nehmen, denn da wird viel Schindluder getrieben. Deshalb an dieser Stelle eine sachliche Beschreibung:

  • Clean: weicherer, runderer Sound, ohne schrille Höhen.
  • Crunch: offenerer Sound mit mehr Drive, als würde man einen Booster vorschalten. Außerdem bekommt der Kanal mehr Tiefe und Dimension.
  • Overdrive: 80er Jahre Hard Rock Sound. Nicht so modern, wie der OD normalerweise ist und dafür mit mehr Bassfundament. Im Gain reduziert (die große Veränderung bringt die Anti-Gain Mod).

Preis: 137,-€

Clean/Crunch-Channel Mods

Clean-Green-Volume

Abhilfe für das altbekannte Problem: Der grüne Clean-Modus hat nur einen Gain und keinen Volumen Regler, eine differenzierte Volumenanpassung innerhalb des Kanals ist fast unmöglich. Und beim 2xx ist das doppelt schade, weil von Haus aus weniger Möglichkeiten hat als der 410er.

 

Volumenregler auf der Rückseite, um die Lautstärke von grün Clean einzustellen.

Preis: 47,-€

 

SMD-Schalter

Der SMD, bzw. ausgeschrieben "So-Muss-Das"-Schalter erhöht das Mittensprektum und Dynamik im kompletten Clean/Crunch-Kanal. Für den normalen Hardrocker, der sich zwischen Clean/Crunch und OD noch einen Zwischenmodus mit extra Phättness wünscht. Hebt zudem die Kanallautstärke etwas an (ist ja auch klar, wenn was dazu kommt - wir wollen doch alle immer mehr und nicht weniger)

Preis: 47,-€

 

Bundepreis SMD & CleanGreenVolume

Preis: 77,-€

Vintage Mod

Mit dieser Mod wir der komplette Amp mehr in Richtung Vintage verschoben. Der Kathodenfolger wird dabei auf die Schaltung der Plexi-Amps umgestrickt. Der Amp wird etwas weicher und cremiger, mehr in Richtung Eddies Brown Sound. Der Unterschied ist, zugegeben, gering, aber für den Gesamtsound des Amps von entscheidender Bedeutung, weil die letzten kratzigen Höhen verschwinden.

 

Preis: 37,- Euro

Anti-Gain-Mods

 

Anti-Gain-Mod

Gain-Reduction in Overdrive gelb und rot.

Preis: 97,-€

 

Anti-Gain Mod mit Gain-Schalter

Zur Anti-Gain-Mod ein zusätzlicher Schalter an der Rückwand um die Gain-Reduction in zwei Stufen zu schalten.

Preis: 147,-€

 

Bite-Regler

Zum Einstellen des „Bisses“ der Verzerrung, v.a. im Crunch Channel wahnsinnig geil! Einstellbereich geht vom Stock Sound, der eher kratzig ist, bis hin zu leicht sahnigem Overdrive. Schwer zu beschreiben, unbedingt in der Lounge ausprobieren!

Zusätzlicher Drehregler an der Rückwand.

Der Bite-Regler kann getrennt von den Anti-Gain-Mods verbaut werden, ist aber dann nicht ganz so effektiv.

Preis: 77,-€

 

Komplett-Anti-Gain-Mod mit Schalter und Bite-Regler:

Preis: 207,-€

Negative-Feedback-Mod

 

Das negative Feedback in der Endstufe (fast) aller Röhrenverstärker sorgt für mehr Stabilität und lineareres Frequenzverhalten. Dass es auch ganz ohne dieses Feedback geht, zeigt der VOX AC30. Der Ton wird rauher und dynamischer. Mit dem NFB-Regler kann man seinen persönlichen Sweet-Spot zwischen Marshall und VOX einstellen.

Preis: 77,-€

Choke Mod

 

Eigentlich eine Schande, dass Marshall ab Werk keine Drossel in die JVM's packt. Die Weiterentwicklung nach Santrianis Vorstellungen, der JVM410HJS, hat aber eine spendiert bekommen, sinnvoller Weise. Das Feeling des Amps wird mit Drossel dynamischer, die Ansprache verändert sich, immer zum Guten! Der Sound, die DNA, wird nicht verändert.

Preis für die Mercury Magnetics Drossel incl. Einbau: 107,-€

 

 

Volle Hütte

Komplettpreis aller JVM 2xx Mods, wie oben beschrieben, zusammen

Preis: 447,-€

 

 

Captains Favorite

Und wem die ganzen zusätzlichen Knöppe zuviel sind, der bekommt die Mods auch mit Captains Lieblings-Sound voreingestellt, ohne die zusätzlichen Schalter und Regler auf der Rückwand.

Preis: 347,- €

 

Das Tüpfelchen auf dem i für die Combos der Reihe ist der Celestion G12 V-Type Speaker. In diesen Amps spielt er wieder seinen ganzen Vintage-Charakter aus.

 

Celestion G12 V-Type 8 oder 16 Ohm  99,- Euro

Mehr Info zum Speaker gibts hier

 

Dazu noch den Captain Speaker Shakedown, um den neuen Lautsprecher einzuschwingen:

Speaker Shakedown 24hrs: 27,- Euro

Speaker Shakedown 72hrs: 47,- Euro

 

 

Rundum glücklich Paket für den JVM215C

- Volle Hütte Captain Mod

- V-Type incl. 72hrs Shakedown

Preis: 547,- Euro

 

Und hier noch was fürs Auge, die ultimative Optik eines alten Marshalls:

 

Checkerboard Front mit kleinem Marshall Logo: 127,- Euro

Antesten erwünscht!

 

Komm Mit Deinem JVM für einen A/B-Vergleich in die Lounge!

 

 

Feedback

Hallo zusammen,

zuerst mal vielen Dank für die gute Beratung sowie für das klangliche Update meines JVM 205C. Nach einer gewissen Spielzeit hatten mich all die unfertigen Sounds mit denen Marshall den Amp füttert so genervt, dass ein Eingriff unausweichlich wurde. Früher hätte ich mir einen neuen, anderen Amp gekauft, aber die Schaltung des JVM ist einfach zu genial um ihn aufs Abstellgleis zu schieben. Das hat er nicht verdient.
Nach dem Einbau der Captain Mods und dem Wechsel auf den Classic Lead 80 Lautsprecher hört sich der Amp nun an, als ob jemand die Handbremse gelöst hätte. Es ist eine Offenbarung. Der Amp reagiert jetzt verdammt schnell auf jeden Saitenanschlag und der Crunchkanal ist nun so, wie er sein muss. Der Sound riecht nach Erde und Holz und jeder Pickup an meiner Les Paul klingt endlich fantastisch und differenziert.
Die Lautstärke lässt sich nach dem Master MOD endlich sinnvoll und sauber regeln. Ein Segen. In diesem Preissegment habe ich in über 30 Jahren noch nichts Vergleichbares gehört. Respekt!
Da ich als Bluesrocker keine schrillen Industriehöhen brauchen kann und der Overdrive Kanal bei mir deshalb völlig unbrauchbar und verwaist war, kann ich diesen durch die Annährung an den Clean/Crunch Kanal endlich nutzen. Der Overdrive Kanal macht jetzt sogar richtig Spaß! Auch wenn der Crunch Kanal mein absoluter Favorit bleibt, so zerrt der OD Kanal endlich satt, breit und bissig und nicht mehr matschig, oder durchgehend schrill.
Alles in allem ist die OP gelungen und die MOD's waren definitiv jeden einzelnen Cent wert.
Weiterempfehlung garantiert. Somit nochmals besten Dank und bis bald mal wieder ...spätestens dann, wenn ich mir den Captain Buddy hole ;-)
Grüße
Peter 2019

Hallo Captain,

Ich wollte dich nur nochmals bedanken für deine Amp mods. Wirklich perfekt für mich.

Ich habe sonst mein Amp ganz  “persönlich“ renoviert . . . Okay, Geschmacksache, aber mir gefällt er so. Hier ein par bilder . . . Ich hoffe du nimmst es mir nicht übel dass ich euer Logo drauf gesezt habe ? Ich bin aber so froh und stolz auf mein/euer Model !

Viele grüsse,

Taco

Tach zusammen!

Hab den Amp eben zurück bekommen…WOW! Ich bin mehr als begeistert. Danke für die klasse Arbeit!

Ich hab noch nicht mal an allen Knöppen rumgespielt und es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht zu vorher. Egal ob mit der Paula oder der Powerstrat…GRANDIOS! So sollte ein Amp klingen…

Hab ‚mal eben‘ 2 Stunden am Stück die Nachbarn beglückt und musste mich zwingen aufzuhören ?

Der Rest wird morgen ausprobiert!

Tausend Dank, endlich klingt das Ding so, wie ich es mir vorgestellt habe!

Schönen Gruß von einem extremst zufriedenen Kunden mit super breitem Grinsen im Gesicht ?

Hallo Captain!

Die Entscheidung, auf meinen Marshall JVM 215C das JVM 410 Mod anzuwenden, war goldrichtig. Aufgrund der Gainunterschiede in den einzelnen Kanälen war er kaum zu bändigen, im Livebetrieb unmöglich. Aber nach deinem Tuning ist das ganz anders. Fein abgestimmt, ist er jetzt wirklich die "eierlegende Wollmilchsau". Genau so muss ein Marshall klingen. Gut war auch die Idee, den Celestion V Type Speaker einzubauen. Niemals wäre ich darauf gekommen, ein "Chinesenteil" zu verwenden. Aber auch da ist Alles so, wie von dir auf der Website beschrieben. Ich bin begeistert und kann die "Volle Hütte" allen empfehlen, die den JVM 215 C nutzen. Erst jetzt hört man, was in dem Amp alles steckt! Ich kann dich und deine Werkstatt nur in den höchsten Tönen weiter empfehlen. Ich komme demnächst bestimmt mit einem anderen Lieblingsamp zu dir! Vielen Dank für die tolle Arbeit!

Grüße aus Treuchtlingen,

Robert

Hallo Captain und Co,
nachdem ich den gemoddeten JVM 215C gestern zum ersten Mal im Proberaum ausprobieren konnte muss ich Euch ein dickes Lob ausprechen: der Sound hat sich wirklich auf allen Kanälen verbessert, aber die Crunch orange und rot Kanäle sind jetzt wirklich perfekt! Mein Co-Gitarrist (der einen Friedman hat) war direkt etwas neidisch.

Super-Job!

Danke, Hartmut

...sieht das geil aus, oder sieht das geil aus ??

Was noch besser ist,.... der Amp klingt BOMBE ! Der Crunch Channel, mit dem ich vorher fast nix anfangen konnte, ist der Hammer !
Danke Jungs !
Grüße aus dem Rheingau !
Emrah
455